Mein Cousin erzählte davon, dass er einen Roboter zusammen mit seinem Sohn bauen möchte. Der Roboter sollte über Arme und Beine verfügen und am besten als Spielkamerad herhalten laut seinem Sohn. Also ist die Anforderung ganz klar, dass dieser Roboter sich auch bewegen können soll und somit natürlich zum Spielen taugen sollte. Ich habe jetzt die Idee aufgegriffen und mit den ersten Entwürfen eines solchen Kinder-Roboters begonnen. Er soll mit dem Kind interagieren können und ein aktives Spielen ermöglichen. Im folgenden Abschnitt möchte ich die Idee um den Roboter etwas genauer beschreiben.

Von der Idee her soll der Roboter sich von den Funktionen mit dem Alter des Kindes mitentwickeln können. Um die Interkation des Kindes mit dem Roboter zu ermöglichen möchte ich am Roboter große Arcade Knöpfe anbringen. Die Knöpfe können eine Vielzahl an unterschiedlichen Funktionen auslösen. Auch wäre es möglich die Funktionen der Knöpfe je nach Alter des Kindes zu wechseln. Ist das Kind älter war z. B. die Kombination mit der Raspberry Pi RetroPi Software möglich. So wäre es dann denkbar, dass die Konsole mit den großen Knöpfen ausgewechselt wird und die typischen kleineren Arcade Knöpfe zusammen mit einen Joystick am Roboter angebracht werden. So würde sich der Roboter mit dem Alter des Kindes mitentwickeln und man hätte schon wieder einen ganz anderen Spielkameraden für das Kinderzimmer.

Das Video zeigt den Roboter noch in einem frühen Stadium in dem ich gerade die einzelnen technischen Module teste.

Einen Kopf mit verschiedenen Funktionen ist auch geplant. Die Nase ist ein klassischer Ultraschallsensor und eine Kamera bekommt der Kopf auch noch. Natürlich braucht der Kopf noch Ohren und ein paar lustige Anbauten wie Haare aus Springfedern.

Nachfolgend ist ein Bild des ersten Kopfes des Spielzeug Roboters zu sehen den ich gebaut habe.

Toy robot head 01

Toy robot head 01

Funktionen des Kinder Roboter

Im Körper des Roboters wird ein Raspberry Pi Computer als zentrales Rechen- und Entertainment-system untergebracht. Um die Arme zu bewegen oder um auf die Eingaben über die Knöpfe zu reagieren. Natürlich wird die Software für die Abbildung der verschiedenen Funktionen eine zentrale Rolle spielen. Denn die Mechanik wie Arme und der Kopf müssen gesteuert werden. Für die Anzeige von Videos und Spielen werde ich einen Raspberry Pi Touchscreens im Roboter verbauen. Der Sound der sonst üblichen Kinder-Computer ist für mich schon schrecklich und ich will gar nicht wissen wie schädlich diese Pipse-Töne erst für ein Kind sind. Daher habe ich Lautsprecher einer etwas höheren Güte im Roboter verbaut. So sollte der Ton deutlich besser sein und hoffentlich zu keinen Schäden führen.

Damit wäre der Körper mit den ersten Funktionen soweit beschrieben. Natürlich fehlen diesem noch Applikationen die den Körper schön machen wie Aufkleber und Farbe. Die Pappe ist als solches doch sehr braun und nicht Farbenfroh.

Aktuell sieht der Spielzeug Roboter wie auf dem folgenden Bild gezeigt aus.

Raspberry Pi - toy robot body

Raspberry Pi – toy robot body

Weitere Ideen

Ich habe noch eine Seifenblasenmaschine und könnte mir diese sehr gut am Roboter befestigt vorstellen. Ideal wäre natürlich der Kopf mit einem Mund aus dem die Seifenblasen kommen. Mal sehen ob ich das hinbekomme. Auch die Ansteuerung wäre natürlich wichtig, dass ich die Seifenblasenmaschine einschalten und ausschalten kann.

Einen Bewegungsmelder könnte ich noch in die Brust oder in den Schultern des Roboters einbauen. So könnte dieser reagieren wenn sich etwas vor Ihm bewegt.  Interessant wäre auch zu wissen ob die Bewegung links oder rechts vom Roboter wahrgenommen wurde. So könnte der Kopf sich genau in diese Richtung drehen.

Zusammenfassung

Die Idee des Roboters für Kinder gefällt mir sehr gut und ich kann meine Kreativität ausleben und hoffentlich etwas Interessantes für Kinder bauen. Die Kinder-Computer die es für Kleinkinder zu kaufen gibt sind meiner Meinung nach niemals so schön wie ein selber gebauter richtiger Roboter. Ob Kinder diesen Roboter als solches dann mögen und interessant finden wird sich zeigen. Ich persönlich finde die Kombination der verschiedenen Funktionen sehr interessant und hoffentlich abwechslungsreich für Kinder.


Artikelübersicht - Kinder Roboter:

Raspberry Pi Kinder Roboter - Einführung
Raspberry Pi Kinder Roboter – Körper
Raspberry Pi Kinder Roboter - Teil 1 Roboter - Arme
Raspberry Pi Kinder Roboter - Teil 2 Roboter - Arme
Raspberry Pi Kinder Roboter – Teil 1 Kopf
Raspberry Pi Kinder Roboter – Teil 2 Kopf
Raspberry Pi Kinder Roboter – Teil 1 Ausstattung
Raspberry Pi Kinder Roboter – Teil 2 Ausstattung
Raspberry Pi Kinder Roboter - Steuereinheit Teil 1
Raspberry Pi Kinder Roboter – Steuereinheit Teil 2
Raspberry Pi Kinder Roboter – Steuereinheit Teil 3 Joystick
Raspberry Pi Kinder Roboter – Gestaltung des Körpers

(Visited 199 times, 1 visits today)