Von Anfang an hatte ich mit dem Entwurf des Big Rob Raspberry Pi Roboter die Idee verfolgt diesen modular aufzubauen. Für den ersten Aufbau hatte ich auf die Umsetzung verzichtet ein Antriebs- und Energie- Modul und ein Elektronik- Modul zu bauen. So hatte ich alle Komponenten zusammen mit dem Antrieb verbaut. Das führte zu dem Problem das für die Elektronik und Sensoren kaum noch Platz war da der große Akku und die Getriebemotoren sehr viel Platz im Gehäuse benötigen.

Das folgende Bild zeigt das aktuelle Modul in dem alle Komponenten zusammen verbaut sind. Daneben steht schon das zweite Modul in dem ich die Elektronik jetzt einbauen möchte.

Big Rob - Basis Chassis mit der gesamten Elektronik und dem Antrieb

Big Rob – Basis Chassis mit der gesamten Elektronik und dem Antrieb

Mit der Zeit hatte ich immer mehr Komponenten in den Roboter Eingebaut und habe jetzt einfach keinen Platz mehr für zusätzliche Sensoren. So werde ich in dem unteren Teil in dem Antriebsmodul nur noch die Batterie und die Elektromotoren verbauen. Das heißt die Platte die man jetzt sieht auf deren Ober- und sogar Unterseite Elektronik verbaut ist werde ich in dieser Form entflechten.

Ich erhoffe mir davon einen sauberen und stabileren Aufbau des Roboters.

Big Rob - Elektronik

Big Rob – Elektronik

Die einzelnen Module sind Plastikboxen die sich gut übereinander stapel lassen. Sie sind extrem stabil und verwindungssteif bei wenig Gewicht. In das Modul das die Elektronik aufnehmen soll werden Holzplatten eingebaut auf denen die einzelnen Komponenten befestigt werden. Der Aufbau ist in mehreren Ebenen geplant. So spare ich mir viel Platz da die einzelnen Komponenten übereinander gestapelt werden. Die Anschlüsse der einzelnen Module sollen über Kabelkanäle erfolgen die außen am Roboter entlang geführt werden. So erhalte ich eine große Flexibilität. Ob ich hier von den aktuell geplanten Kabelkanälen auf ein Stecker System wechseln werde wird sich zeigen wie erfolgreich der modulare Aufbau funktioniert.

Das folgende Bild zeigt den Big Rob wie er nach dem Umbau aussehen könnte. Noch fehlen die Führungen für die Kabel.

Big Rob - Modulsystem

Big Rob – Modulsystem

Zusammenfassung

Nach dem ich über ein Jahr nicht an meinem Big Rob gearbeitet habe ist es an der Zeit wieder den Roboter weiterzuentwickeln. Viele der Komponenten wurden noch nicht richtig getestet. Daher erwarte ich auch keine großen negativen Erfahrungen mit dem Umbau der Elektronik in ein eigenes Modul. Ich sehe hier nur Vorteile und viele Möglichkeiten deutlich flexibler den Roboter aufzubauen. So könnte man durch ein Stecksystem den Roboter für verschiedene Zwecke sehr schnell umrüsten.

(Visited 130 times, 3 visits today)