Nach dem ich den Roboter Bausatz von DFRobot fertig aufgebaut hatte beschäftigte ich mich damit wie ich die elektronischen Komponenten wie den Raspberry Pi und den RC Akku in das Gehäuse einbaue. Dabei sind mir zwei Dinge aufgefallen. Einmal befand ich, dass die Ketten sehr durchhängen und ich diese nicht ohne weiteres spannen konnte. Weiter war der RC Akku den ich typischer Weise in meinen Robotern verbaue und der wich bewährt hat nicht in das Chassis passt. So stand fest, dass ich einmal die Ketten spannen möchte und das Gehäuse verbreiten muss damit statt dem von DFRobot für den Devastator vorgesehene Batteriehalter mein RC Akku passt.

Aber zuerst erkläre ich wie ich die Ketten gespannt habe.

Devastator Bausatz – Ketten spannen

Ich hatte mir die beiden Ketten angeschaut ob es ein Kettenschloss bzw. Master-Element gibt an dem man die Kette öffnet um Kettenglieder heraus nehmen zu können. Solch ein spezielles Kettenglied habe ich nicht gefunden. So habe ich mit einer aufgebogenen Büroklammer und einer Zange bei einem Kettenglied den Metallstift heraus gedrückt. Anschließend habe ich auf der gleichen Weisen bei der linken Ketten ein Kettenglied entfernt und bei der rechten Kette zwei Kettenglieder. Jetzt sitzen beide Ketten ziemlich fest auf den Laufrädern und auf dem Antriebsrad. Ein Test ob sich die Ketten noch gut drehen steht noch aus.

Das folgende Bild zeigt wie ich mit einer Zange und einer aufgebogenen Büroklammer einen Metallstift aus der Kette heraus drücke.

Devastator Tank Mobile Robot Platform - track adjustment

Devastator Tank Mobile Robot Platform – track adjustment

Devastator Chassis verbreitern

Da ich meinen breiteren RC Akku im Roboter verbauen möchte und den Raspberry Pi und die Motoren lange mit ausreichend Energie versorgen zu können muss ich das Chassis um ca. 1cm verbreitern damit der Akku quer in das Gehäuse passt. Auf dem folgenden Bild sind der RC Akku, der original Batteriehalter sowie die Unterlegscheibe und Abstandshalter (weißes Element) zu sehen.

Wer gerne den Bausatz direkt in China bestellen möchte kann dies über den folgenden Link machen: Devastator Tank Mobile Robot Platform

Links und rechts auf dem Bild sind schon die Verbauten Abstandhalter zu erkennen die das Gehäuse des Roboter Autos verbreitern. Auch zu sehen ist, dass der RC Akku jetzt quer liegend in das Gehäuse passt.

Devastator Tank Mobile Robot Platform - washer 01

Devastator Tank Mobile Robot Platform – washer 01

Da auf dem vorherigen Bild die Abstandshalter nicht zu gut zu sehen waren habe ich auf dem folgenden Bild die linke Seite noch einmal im Detail fotografiert. Diese Abstandelemente werden pro Seite 3x verbaut jeweils bei den Schrauben die das Chassis auf der linken und rechten Seite zusammen halten.

Devastator Tank Mobile Robot Platform - washer 02

Devastator Tank Mobile Robot Platform – washer 02

Zusammenfassung Bausatz

Mit etwas Kraft und Konzentration ist es möglich die Ketten zu öffnen und entsprechend viele Elemente auszubauen bis die Kette richtig auf den Laufrädern und jeweiligen Antriebsrad sitzt. Etwas Vorsicht ist geboten, nicht dass man abrutscht und sich dabei verletzt.

Dank der vielen Schrauben die dem Bausatz beiliegen und die nicht zwingend benötigt wurden war es mir möglich das Chassis mit entsprechenden Unterlegscheiben um ca. 1 cm zu verbreitern. Dieser 1 cm reicht mir aus um den RC Akku in das Gehäuse verbauen zu können.


Artikel Übersicht Devastator Tank mobile Roboter Plattform Bausatz:

Devastator Tank mobile Roboter Plattform Bausatz – Einleitung
Devastator Tank mobile Roboter Plattform Bausatz – Zusammenbau
Devastator Tank mobile Roboter Plattform Bausatz – Anpassungen
Devastator Tank mobile Roboter Plattform Bausatz – Elektronik
Devastator Tank mobile Roboter Plattform Bausatz – Erfahrungsbericht

(Visited 150 times, 1 visits today)