Buchempfehlung:
Roboter-Autos mit dem Raspberry Pi

Roboter Autos mit dem Raspberry Pi

Ich bin schon sehr auf das ANKI SDK gespannt mit dem es möglich ist selber den COZMO Roboter zu programmieren. Die API die ANKI online gestellt hat ist schon sehr umfangreich auf den ersten Blick. Als Programmiersprache um den Roboter zu programmieren kommt klassisch Python zum Einsatz. Installiert habe ich die Python Bibliotheken auf einem Windows 10 Rechner. Für die Anbindung von COZMO an mein Laptop verwende ich ein ausgedientes Samsung Galaxy S5 Android Smartphone. Das Tablet war mir einfach zu groß für diesen Zweck. Die App läuft auch noch sehr gut auf dem doch schon etwas älteren Smartphone. Allerdings habe ich auch als Vorbereitung das Telefon auf Werkseinstellung zurückgesetzt und so ein hoffentlich von Ballast befreite Android Installation erhalten.

ANKI COZMO Roboter mit Cubes

ANKI Roboter mit Cubes

ANKI SDK Installation und Vorbereitung

Für die Einrichtung des SDK bin ich anhand der Anleitung von ANKI vorgegangen. Sehr geholfen hat mir tatsächlich das Video parallel zu der online verfügbaren Anleitung anzuschauen. Das Video selber ist nur auf Englisch verfügbar. Da es aber die Konfigurationen etc. erklärt kann man diesem dennoch sehr gut folgen und es lohnt sich das Video anzuschauen. Das Video erklärt ausführlich die Installation Schritt für Schritt für Android und den Windows Rechner. Aber auch eine Variante der Installationsanleitung für MAC OS ist verfügbar.

Die online Beschreibung des SDK und die Installation sind über den folgenden Link abrufbar Cozmo SDK

Anhand dem folgenden Video habe ich die Installation und Konfiguration vorgenommen:

Parallel sollte man die Webseite von ANKI (Windows & Android Installation) öffnen auf der die einzugebenden Befehle noch einmal aufgeführt sind. So kann man diese einfach kopieren und muss diese nicht selber eintippen. Mit diesem Vorgehen vermeidet man Fehler bei der Installation und kommt sehr schnell zum Ziel.

COZMO App – SDK starten

Als erstes muss jetzt das Smartphone mit dem Windows Rechner via USB Kabel verbunden werden. Unter Android selber startet man anschließend die ganz normale App. Wichtig ist, dass wie in der Anleitung beschrieben, der Debugging Modus von Android aktiviert wurde. Die Beschreibung wie die Debug Bridge unter einem Android Smartphone aktiviert wird ist unter dem folgenden Link Android Debug Bridge sehr gut erklärt. Ist jetzt das Smartphone mit dem Rechner verbunden und es wird das erste mal ein Python Programm gestartet frägt Android nach ob es dieser Quelle, also dem Windows Rechner vertrauen darf.

COZMO Roboter - Android USB debugging zulassen

COZMO Roboter – Android USB debugging zulassen

Anschließend sollte die App auf dem Android Smartphone wie folgt aussehen wenn ein Python Programm für die Steuerung des Roboters ausgeführt wird.

COZMO SDK - Android

COZMO SDK – Android

Ab jetzt könnt Ihr die mitgelieferten Beispielprogramme von ANKI für den Roboter in der Commandline Eingabe unter Windows starten. Je nach Python Programm das ausgeführt wird sollte der kleine Bot jetzt reagieren und z. B. Hello World sagen.

COZMO API Beschreibung

Für alle die nach den ersten Beispielen selber loslegen wollen ist ein Studium der API Dokumentation zu empfehlen. Die ANKI API die für den Roboter geschrieben wurde ist sehr gut erklärt und ausführlich dokumentiert. Auf der ANKI Seite ist diese unter dem folgenden Link zu finden THE COZMO API.

COZMO Programme auf GitHub

Auf GitHub gibt es eine Vielzahl an Programmen für den Roboter die von Usern online gestellt wurden.

Eine Abwandlung des klassischen Hütchen Spiels für den Bot mit seinen Cubes hat mir sehr gut gefallen und ich habe dieses Programm gleich einmal ausprobiert. Das Programm lief nach dem Download auf Anhieb zusammen mit dem Roboter.

Es ist auf GitHub unter dem folgenden Link abrufbar COZMO cube shuffle. Das folgende Video zeigt wie Cube Shuffle gespielt wird.

Auch gibt es Programme auf GitHub die via TensorFlow das Bild das der ANKI Roboter mit seiner Kamera aufnimmt auswerten und so Objekte erkannt werden können.

Ein nettes Beispiel für TensorFlow  ist das folgende Repository des Andwnders “whatrocks” das ebenfalls auf GitHub online gestellt wurde cozmo-tensorflow.

Zusammenfassung

Ich bin sehr überrascht was alles mit dem COZMO möglich ist. Als Vorteil meiner Meinung nach stellt sich heraus, dass man COZMO als einen Roboter mit Sensor verstehen muss in dem die Software für die Steuerung nicht direkt läuft. Diese wird vielmehr auf einer externen Recheneinheit ausgeführt die z. B. ein Windows, MAC oder Linux System sein kann. So sind der Vielfalt und Einsatzmöglichkeiten von dem kleinen Bot eigentlich kaum Grenzen gesetzt im Bezug auf die Programmierung. Das zeigen z. B. die Beispiele die TensorFlow für die Steuerung des Roboters verwenden.


Artikel Übersicht ANKI COZMO Roboter:

Anki Roboter Cozmo – AI für Zuhause selber programmieren
Anki Roboter Cozmo – mit dem SDK programmieren
Anki Roboter Cozmo – Calypso Software
Anki Roboter Cozmo – mit dem SDK programmieren unter Raspbian Stretch
Anki Roboter Cozmo – Zubehör und gut zu wissen
(Visited 1.422 times, 13 visits today)